Vita

Vita

Fee Badenius (*1986) lebt und arbeitet im Ruhrgebiet. Sie ist Preisträgerin zahlreicher Kleinkunstpreise, u.a. der Meißner Drossel, des Preises für Junge Liedermacher der Hans-Seidel-Stiftung und des Bonndorfer Löwen. Sie hat bereits in mehreren TV-Formaten mitgewirkt, darunter NUHR ab 18, Nightwash und Ladies Night. Das Video ihres Auftritts bei NUHR ab 18 erreichte bei Facebook mehr als 13 Mio. Aufrufe.

Fee Badenius wandelt zwischen den Welten, sowohl musikalisch, als auch textlich. Ihre Lieder pendeln zwischen Sehnsucht und Melancholie, zwischen Zartheit und Stärke, haben aber auch immer Bodenhaftung und intelligenten, hintersinnigen Witz. Dabei ist es vor allem der charmante Vortrag und die anschmiegsame Stimme, die bereits unzählige Zuschauer im ganzen deutschsprachigen Raum begeistert haben.
Wer ein Konzert von Fee Badenius besucht, schließt sie ins Herz und erlebt einen Abend, der Kopf und Herz gleichermaßen zum Klingen bringt.

Oder, wie es der wunderbare Liedermacher Stephan Sulke sagte:

“Sie ist ein bildhübsches, absolut süßes Ding, das man in die Vitrine zum Anbeten stellen möchte, sie hat einen Humor, der das Gift zweier schwarzer Mambas ersetzt, sie ist sturz-blitz-gescheit – und das Wichtigste, sie wickelt das Publikum um den Finger zum Neidischwerden. Sie hat einen Stil gefunden, irgendwo im Niemandsland zwischen Satire, Chanson und Wehmut.” 

© Fee Badenius, 2020

feemannsgarn_fee-badeniuscover
feelosophie_fee-badeniuscover
Feederleicht-Cover.indd

Ihre Alben „Feemansgarn“ (2012) „Feelosophie“ (2014) und „Feederleicht“ (2016)
erschienen im Reimkultur Musikverlag.

„Fee Badenius besitzt die Fähigkeit, das Publikum mit ihrer Stimme und der Anmut ihrer Erscheinung in ihren Bann zu ziehen: Eine Fee, die verzaubert und Wunder wirken kann. Ihre Texte schleichen sich von hinten an, kommen um die Ecke und überraschen mit feinen, kleinen Boshaftigkeiten.“
Thorsten von Wahlde, Leiter des Köln Comedy Festivals
„…Fee Badenius besticht mit ihrer faszinierend-außergewöhnlichen Stimme und einer hohen Bühnenpräsenz.“
C. Bechtel, Amtsblatt Lemförde
„…duftig dahingetupfte, lyrisch freche Gedankenflüge…“
K. Krämer, Saarbrücker Zeitung
“Schon mit wenigen Tönen hatte sie Augen und Ohren, Kopf und Herz ersungen. Fee Badenius singt beglückende Ich-Geschichten empfindsam, heiter und stark – außerordentlich!”
Frank Dostal, Gema-Aufsichtsrat

Die Musiker

Mit großer musikalischer Vielfalt und Spielfreude unterstützen sie ihre hervorragenden Musiker.  Die Band um Fee Badenius macht aus kleinen Melodien große Hymnen und aus einfachen Liedern, Musik, irgendwo zwischen Liedermacher, Pop und Jazz, einfühlsam und leidenschaftlich, aber vor allem immer so, dass das große Ganze sinnvoll unterstützt wird.

Johannes Still – Piano und Akkordeon

Johannes Still (*1991) spielt seit seiner Kindheit Klavier. Zuerst klassisch (3. Preis Bundeswettbewerb Jugend Musiziert), später kam Jazz und Pop dazu. Seit 2012 studiert er Jazz-Klavier an der Folkwang Universität der Künste in Essen.Neben verschiedenen Bands in den Bereichen Jazz, Pop und Funk wirkte er in den letzten Jahren bei diversen Musical- und Theaterproduktionen mit (u.a. Grand théâtre de la ville de Luxembourg, Theater Trier, Theater im Rathaus Essen). 2012 hatte er einen Gastauftritt bei der „Sendung mit der Maus“ (WDR).

Für Fee Badenius hat Johannes eigens gelernt, Akkordeon zu spielen. Der erste Auftritt mit dem Instrument lag keine 48 Stunden hinter dem Erstkontakt.

Jochen Reichert – Bass

Jochen Reichert (*1978) spielt seit seiner Jugend E-Bass. Frühe Bands waren vor allem dem Hip-Hop und Stoner-Rock Genre nahe. Von 2001 bis 2006 studierte er klassischen Kontrabass am Conservatoire de Musique Luxembourg bei André Kieffer. Seit dieser Zeit spielt er in diversen klassischen Ensembles und World-Musik Bands.

christoph-helm-644x429

Christoph Helm – Schlagzeug und Perkussion

Christoph Helm (*1990) entdeckte bereits im Alter von 8 Jahren seine Leidenschaft fürs Trommeln. Mit 14 sammelte er bereits erste Live-Erfahrungen und ist seitdem in verschiedenen Formationen und Stilistiken tätig. Seit 2013 lebt er in Essen und studiert dort Jazz Performing Artist an der Folkwang Universität der Künste.